Seelenanteile zurückholen

Wie wir Seelenanteile zurückholen können und wozu das gut ist.

Die Frage, ob es eine Seele gibt oder nicht sorgt in der Psychologie für Diskussionsstoff. Anerkannte Vertreter der Neuropsychologie etwa sehen keinerlei Grundlage für die Existenz einer Seele. Gleichzeitig erzielen Vertreter der Transpersonalen Psychologie erste Erfolge im Bereich der Psychotherapie, wenn sie das Konzept „Seele“ miteinbeziehen. So konnten sie beispielsweise feststellen, dass unsere Seele teilbar ist und es zu unserer Heilung beitragen kann, wenn wir verloren gegangene Seelenanteile zurückholen.

Doch was führt dazu, dass sich ein Teil unserer Seele abspaltet? Wie können wir es verhindern und was müssen wir tun um diesen Teil wieder zurück zugewinnen? Und, kann es vielleicht sogar schädlich sein, wenn wir verlorene Seelenanteile zurückholen?

Mit seelen sprechen

Mit Seelen sprechen – Das Phänomen der Dissoziation

Um das Phänomen der Seelenanteile besser erklären zu können hilft es vielleicht anhand eines Beispiels das Thema näher zu erläutern.

Ein Klient kommt in meine Praxis und berichtet von Niedergeschlagenheit und Gefühlslosigkeit, also zwei Indizien, die zumindest auf eine depressive Verstimmung hindeuten. Wir reisen zurück zur Wurzel des Problems und landen mitten in einen Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer hatte zu einem waghalsigen Überholmanöver angesetzt und der Wagen meines Klienten konnte ihm nicht mehr ausweichen.

Das Motorrad krachte gegen das Auto, das Auto stürtze in den Graben. Mein Klient als Beifahrer und der Fahrer des PKWs wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, der Motorradfahrer verlor sein Leben.

Das Wiedererleben in der Therapie ermöglichte uns das Trauma – die mentalen und seelischen Auswirkungen dieses Vorfalls – zu erkennen und die dazugehörigen Gefühle zu durchleben. Während des Wiedererlebens zeigte sich, dass der Klient gewisse Momente aus der Vogelperspektive betrachtete, ohne dazu aufgefordert zu werden. Es war als hätte er den schlimmsten Moment aus sicherer Distanz außerhalb des Körpers erlebt.

Außerkörperliche Erfahrungen

Ein derartiges „out-of-body“-Erlebnis (außerkörperliche Erfahrung) kommt in traumatischen Situationen wie in Missbrauchsfällen oder anderen einschneidenden Lebensereignissen häufig vor. Die Psychologie nennt dieses Phänomen auch Dissoziation. Es besteht die Gefahr, dass sich diese Dissoziationen nach einem solchen Vorfall auch im Alltag aus nahezu heiterem Himmel einstellen. Man steht plötzlich neben sich und kann seiner Alltagshandlung nicht mehr nachgehen. Das ist für die Betroffenen äußerst problematisch, wie man sich vorstellen kann.

Im Falle meines Klienten blieb eine Antriebslosigkeit und „Schwere“ zurück. Daher fragte ich ihn – während er im überbewussten Zustand weilte – , wo seine Vitalität und Lebensfreude abgeblieben sei. „Sie ist immer noch da oben und schaut auf den Unfallort,“ kam zur Antwort. „Dann frag sie was sie braucht, um zu dir zurückzukommen. Du könntest sie nämlich gut brauchen,“ gab ich zurück und der Klient verstummte wären seine Augen zu flackern begannen.

Online Kurs

SOUL HEALING

Entdecke die Heilkraft deiner Seele. Lass dich führen zu deinen inneren Kindern, deinen früheren Leben, durch Blockaden und Anhaftungen hin zu deinem Seelenplan.

Was tun wir hier eigentlich? Reden wir hier mit der Seele oder mit einem Seelenanteil? Um zu heilen ist es nicht nötig an die Seele zu glauben. Fragen wir jedoch die Klienten, wie sie das Aussehen dieses Bewusstseinsanteils beschreiben würden, berichten sie häufig von einem hellen Licht oder einem hellgelben Leuchten.

Wenn wir es schaffen, diesen verlorenen Seelenanteil zurückzuholen, sind die anschließenden Reaktionen unserer Klienten äußerst positiv. In diesem Fall war die Niedergeschlagenheit zwei Wochen nach der Sitzung nicht mehr präsent.

Verlorene Seelenanteile bei Kindern

Eine Seelenabspaltung kommt jedoch nicht nur bei Unfällen vor. Kindern fällt es vergleichsweise leicht ihren Körper zu verlassen. Sie tun das gerne in Situationen in denen sie sich unbehaglich oder gefährdet fühlen. Die Gefahr besteht hierbei jedoch, dass nicht alle Anteile wieder zurückkommen sobald die Gefahr gebannt ist.

Gib es die Möglichkeit einer Erstverschlimmerung wenn wir Seelenanteile zurückholen?

Wie bei so vielen neuartigen Therapieanwendungen gibt es auch bei der Rückführung von Seelenanteilen die Befürchtung einer möglichen Erstverschlimmerung. Es kann dauern, bis der geistig angestoßene Transformationsprozess den Körper erreicht und dieser die neuen Informationen integrieren kann. Während dieser Zeit ist es durchaus möglich, dass sich der Klient „irgendwie anders als sonst“ fühlt und dieses Gefühl auf ihn irritierend wirkt.

Es zeigt sich jedoch, dass das Gefühl der Irritation sich recht bald legt und dem Gefühl weicht wieder mehr selbst zu sein. Sollte das nicht eintreten, muss die Problematik in einer weiteren Sitzung auf einer tieferen (oder höheren) Ebene bearbeitet werden. 

Können sich Seelenanteile abspalten und dann weiterleben?

Was machen eigentlich diese Seelenanteile, die nicht mehr zurück kommen? Gehen sie für immer verloren, leben sie ihr eigenes Leben oder fallen sie in eine Art Schlaf? Wir beobachten in unserer Arbeit, dass zwar der Zugang zu diesem Anteil verloren gegangen zu sein scheint, jedoch der Anteil selbst noch weiter existiert.

Sobald wir den Zugang wieder herstellen, nehmen wir uns meist in einer Art hellen Wolke wahr. Wir sind allein, oft weit weg von der Erde. Wir sind einfach nur da und es geht uns gut. Das Abspalten von Seelenanteilen scheint also eine Art Schutzmechanismus zu sein, um bei einem bedrohlichen Ereignis nicht unser gesamtes Wesen zu traumatisieren.

In gewisser Weise verschieben wir einen Teil von uns auf eine externe Festplatte in der Hoffnung, dass wir sobald wir den Fehler auf unserem Rechner behoben haben wieder darauf zurückgreifen können.

Bislang haben meine Kollegen und ich es nicht erlebt, dass dergleichen Anteile erneut inkarnieren zumindest nicht solange der Körper auf Erden noch lebt. Allerdings kommt es vor, dass sie sich an andere Menschen haften können, entweder, weil sie sich dort wohl fühlen, oder weil sie (bewusst oder unbewusst) von diesen Menschen eingefangen werden. Im Artikel Befreiung von Besetzungen findet ihr mehr darüber.

Fazit

Wenn wir Seelenanteile zurückholen kann dies einen mächtigen Transformationsprozess in unserem Leben bewirken. Wir fühlen und mehr im hier und jetzt, wacher und frischer im Geist.

Ob du Seelenanteile hast, die darauf warten von dir zurückgeholt zu werden, erkennen wir meist über Umwegen in unseren 1zu1-Sitzungen. Ich werde demnächst jedoch auch eine Seelenreise – kurzes youtube Video – entwickeln, das dir helfen kann, herauszufinden, ob da draußen ein Teil deiner Seele auf dich wartet.

Ähnliche Beiträge